Voriger
Nächster
Glas
Unsere Kompetenzen
und Technologien
SEWIS ist spezialisiert auf die erfolgreiche und zukunftssichere Behandlung von Wassersystemen, sei es im Trinkwasser, bei Prozess- und Kühlwasser oder auch im Tränkewasser bei der Nutztierhaltung. Unser zweiter Fachbereich ist die Desinfektion von Ober- flächen. Wir überzeugen durch Kompetenz, Qualitäts- bewusstsein und einem deutlichen Schwerpunkt im Bereich Forschung und Entwicklung.
 

MEMBRANZELLENELEKTROLYSE

Die Basis der Technologie, mit der wir arbeiten ist eine optimierte Elektrolyse. Bei diesem Prozess entsteht ein Konzentrat, das Anolyte. Dieses wirkt stark desinfizierend, wobei es nur Trinkwasser, eine geringe Menge Kochsalz und Strom braucht.

WIRKSTOFF ANOLYTE

Anolyte ist eine schwache, pH-neutrale Natriumhypochlorit- lösung, die mittels Membranzellenelektrolyse aus einer ca. 0,5%igen Kochsalzlösung hergestellt wird.

RECHTLICHE ASPEKTE

SEWIS begleitet Sie mit Rat und Tat durch alle Verordnungen und Vorschriften und durch sämtliche in den Normen (z.B. der Önorm B5019) vorgesehenen Schritte.

ANLAGENFUNKTIONEN

INNOWATECH Aquadron® Systeme und die damit erzeugten Produkte von SEWIS werden immer auf die objektspezifischen Gegebenheiten der Installation und die individuellen Erforder- nisse der Anwender ausgelegt.

service


Sewis ist Ihr kompetenter Partner in der Trinkwasserhygiene uns steht Ihnen bei allen Maßnahmen auf Basis Önorm 5019 zur Seite. Anonymisierte und unverbindliche Trinkwasseranalyse, Beratung sowie Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg zu sauberem Trinkwasser.
1

ERSTUNTERSUCHUNG DES TRINKWASSERS

Wir testen Ihr Trinkwasser – anonymisiert und unverbindlich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir das Testergebnis. Wird ein Keimbefall festgestellt, stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen beratend zur Seite. Eine Bestandsaufnahme durch unsere kompetenten Außendiensmitarbeiter gibt einen umfassenden Überblick über die Ausgangssituation. So haben Sie alle Informationen, die Sie brauchen.

2

SYSTEMISCHE LEITUNGSSANIERUNG

In diesem ersten Sanierungs-schritt werden bauliche Mängel des Leistungssystems ausfindig gemacht. Dies sind insbesondere nicht mehr genutzte Leitungsabschnitte, in denen das Wasser steht. Das schafft ideale Bedingungen für das Wachstum von Erregern. Solche Abschnitte sind umgehend vom Leitungs-system abzuschließen. Darüber hinaus werden die Leitungen mechanisch ge-reinigt, was durch Druck-spühlungen oder maschinell mittels Bürsten erfolgen kann. Diese installationstechnischen Maßnahmen sind unumgäng-liche Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Sanierung, erst in der Folge werden thermische und chemische Sanierungsschritte zur Reduktion von Mikro-organismen eingesetzt.

3

THERMISCHE LEITUNGSSANIERUNG

Sowohl Legionelle als auch Pseudo-monaden sterben bei Temperaruten von über 70°C ab. Ein weit ver-breitetes Mittel, den unliebsamen Keimen beizukommen, ist daher der Einsatz von heißem Wasser (thermische Desinfektion). Dabei wird jede Entnahmestelle min. 3 Minuten lang mit mindestens 70°C heißem Wasser gespült. Bei gering-eren Temperaturen verlängert sich die erforderliche Dauer der Spülung erheblich (mindestens 10 Minuten  bei mindestens 65°C).  Diese Pro-zedur ist in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

4

CHEMISCHE LEITUNGSSANIERUNG

Man unterscheidet zwischen dem kurzfristigen Einsatz hochdosierter Oxidations-mittel  und der kontinuierlichen Zugabe chemischer Wirkstoffe. Anolyte ist ein flüssiges Des-infektionsmittel, das unmittel-bar vor Ort durch Membran-zellen- Elektrolyse ausschließ-lich aus Salz, Wasser und Strom gewonnen wird. Es besteht zu über 99% aus Wasser, der enthaltene hoch-effiziente Wirkstoff ist kein Gefahrenstoff und für Menschen unbedenklich. Die gemeinsam mit unserem Partner Innowatech kon-tinuierliche optimierten Anlafen auf Anolythe-Basis desinfizieren und verhindern die Neubildung von Biofilm.

5

Spülungen/ Wasserproben

Wir unterstützen Bauträger – Installateure – HKLS Planer etc.
bei einer fachgerechten Inbetrieb- nahme gemäß ÖNORM B 5021: 2020-08-01 und ÖNORM B 5019:2020-03.

Diese Normen legen Anforderungen an den Betrieb sowie die Über- wachung und Sanierung im Hinblick auf Erzielung und Erhaltung der mikrobiologischen Wasserqualität von Trinkwassererwärmungs- anlagen fest.
6

NEUESTE TECHNOLOGIE FÜR BESSERE MILCH

Innowatech MZE Technologie macht die Milchviehhaltung deutlich einfacher, Schützen Sie Ihre langjährigen Investitionsgüter, Ihre Kühe. Melken Sie einwandfreie Milch von 1A Qualität, denn sauberes Wasser ist die Grundlage allen Lebens – Ihre gesunden Kühe werden es Ihnen über niedrigere Tierarzt- und Medikamentenkosten danken.

Unsere Partner

Wir arbeiten sehr eng mit verschiedenen Unternehmen zusammen, um Ihnen die bestmögliche Qualität bieten zu können.


Aktuelles

INNOWATECH HyClean Concept®:

Innovative Hygienekonzepte zur Desinfektion und Wasserbehandlung

INNOWATECH bietet mit den HyClean  Concept® Desinfektionsverfahren ökologische und ökonomische Lösungen über alle Prozesse der Getränkeherstellung und -abfüllung. In Verbindung mit der INNOWATECH ECA- Technologie und dem pH-neutralen Desinfektionsmittel INNOWATECH Anolyte® sorgen wir für höchsten Hygienestandard in Ihrem Unternehmen.

 

Keime in Trinkwasseristallationen:

Vieles spricht für einen Systemwechsel

Seit der Änderung der Trinkwasser-verordnung im Jahr 2003 wird in allen öffentlichen Gebäuden, in Industrie-anlagen und seit einigen Jahren auch in vielen Wohnobjekten regelmäßig das Trinkwasser beprobt und nach Legionellen über dem Maßnahme-Wert (100 KBE/100 ml) nachgewiesen und die Betreiber der Trinkwasserinstallation ergriffen die unterschiedlichsten Maßnahmen, um die Kontamination zu beseitigen.


Neueste Technologie
für besser Milch

INNOWATECH MZE Technologie macht die Milchviehhaltung deutlich einfacher. Schützen Sie Ihre langjährigen Investitionsgüter, Ihre Kühe. Melken Sie einwandfreie Milch von 1A Qualität, denn sauberes Wasser ist die Grundlage allen Lebens – Ihre gesunden Kühe werden es Ihnen über niedrigere Tierarzt- und Medikamentenkosten danken. 


Kontaktformular